Planung & Controlling

Optimierung Ihrer Unternehmensziele

Die Ziele unternehmerischen Handelns sind so vielseitig wie die Unternehmen selbst. Neben dem Oberziel der Gewinnmaximierung erstreckt sich der Kosmos der Unternehmensziele vom Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit über Erlangung eines höheren Marktanteils, der Optimierung der Leistungsfähigkeit bis hin zum ethischen und nachhaltigen Ressourcenumgang und vieles mehr. Ein aussagekräftiges Controlling ist der Kompass, der die Richtung vorgibt und die Einhaltung des Weges sicherstellt. Auftretende Hindernisse können schnell erkannt und geeignete Gegensteuerungen vorgenommen werden. Wer schneller und mit dem geringsten Mitteleinsatz zum Ziel kommt, hat einen Vorsprung zur Konkurrenz.

Damit sich unsere Mandanten auf die ihre unternehmenseigenen Kernthemen konzentrieren können und so die Besten ihres Fachs werden, unterstützen wir Sie mit unterschiedlichen Controllingangeboten.

Rentabilitätspläne

Wir entwickeln mit Ihnen zusammen Planungsrechnungen. Mit deren Hilfe ist, zum einen, ein Blick in die Zukunft möglich, so dass sich die Wirtschaftlichkeit geplanter Projekte einschätzen lässt. Zum anderen, ermöglicht der laufende Abgleich der Planzahlen mit den Ist-Zahlen der Buchhaltung ein schnelles Erkennen von Abweichungen und stellt damit ein Frühwarnsystem für die Betriebsprozesse dar.
Aussagekräftiges Planungsrechnungen bieten außerdem eine sichere Argumentationshilfe bei Bankterminen.

Liquiditätspläne

Mit Hilfe von Liquiditätsrechnungen stellen Sie jederzeit die Liquidität Ihres Unternehmens sicher. Alle erwarteten Einzahlungen und Auszahlungen werden gegenübergestellt. Sich daraus ergebende Finanzierungslücken werden schnell erkannt. Kreditlinien können bedarfsgerecht rechtzeitig erweitert bzw. zurückgefahren werden. Die Entwicklung von Darlehen lässt sich mühelos verfolgen und Sondertilgungen können durch das Erkennen von ausreichender Liquidität gefahrlos vorgenommen werden.

Fortführungsprognose

Die Gründe, warum ein Unternehmen in die Krise gerät sind genauso vielseitig wie die Krisenfelder. Rechtlich problematisch wird es dann, wenn eine Kapitalgesellschaft ihr Eigenkapital aufgebraucht hat und ein nicht gedeckter Fehlbetrag vorliegt. In diesem Fall erhöht sich das Haftungsrisiko der Geschäftsführung.

Mit BGH Urteil vom 26. Januar 2017 wurde die Haftung auch auf Steuerberater ausgeweitet, so dass ein Jahresabschluss bei bestehender bilanzieller Überschuldung, ohne die Prüfung der positiven Unternehmensprognose nicht mehr ohne Haftungsrisiko aufgestellt werden kann.

Wir erstellen Fortführungsprognosen, aus denen ersichtlich wird, ob eine positive Fortführung des Unternehmens vorliegt und damit kein Insolvenzverfahren beantragt werden muss.

Planung & Controlling mit Liane Laue

Frau Liane Laue wurde 1983 in Dresden geboren. Ab 2006 war sie im Rechnungswesen einer Wirtschaftsprüfungskanzlei, später als Prüfungsassistent tätig. Im Jahr 2014 beendete sie erfolgreich an der HFH Hamburg das Betriebswirtschaftsstudium mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Controlling und ist seitdem Prokuristin der Elbtal Steuerberatung GmbH.

  • Strategie- und Managementberatung
  • Planungsrechnung
  • Liquiditätsplanung, Kennzahlenanalyse, Soll-Ist Vergleiche
  • Erstellung von Unternehmenskonzepten
  • Entwicklung von Corporate Identity Konzepten
  • Begleitung und Einführung von unternehmensinternen Buchführungssystemen